Nina John-Moeck


Systemsiche Familientherapeutin

Kontakt:

 

kontakt@systemische-therapie-familienberatung-berlin.de 

Telefon: 0177 / 603 7407

Beratungsschwerpunkte

 

  • Unterstützung bei Beziehungsschwierigkeiten, Beziehungskrisen, Krisen in der Beziehung, Dreieckbeziehungen, Fremdgehen,
  • Familien in Trennungs- und Scheidungsprozessen
  • bei Betreuungs- und Umgangsfragen (was wünscht sich das Kind / die Kinder, welches Modell passt zur Familie, Umgangsabbrüche, Umgangsverweigerung)
  • bei Problemen in Patchwork-Familien, Stieffamilien, Stiefeltern/Stiefkindern
  • bei Schulproblemen
  • bei Kommunikationsproblemen
  • bei Erziehungsfragen
  • als Unterstützung im Ablösungsprozess
  • bei Generationsproblemen, Nachfolgeproblematik
  • für die Themenbereiche Sexualität, Vertrauen, Vertrauensverlust
  • bei Schwierigkeiten mit den Eltern, Schwiegereltern
  • bei der Rollenfindung Mann-Frau, Vater-Mutter; "Paar" versus "Eltern" in Trennungssituationen
  • Bei Fragestellungen wie "Liebe ich ihn/sie noch", "kann ich mich erneut entscheiden?"

Professioneller Hintergrund

 

  • Studium der Kommunikationswissenschaften und Psychologie (M.A.)
  • Ausbildung zum Verfahrensbeistand für Kinder und Jugendliche (Institut für Gericht und Familie)
  • 2008 und 20010 Geburt meiner beiden Kinder
  • Ausbildung zur systemischen Beraterin in der sozialen Arbeit im Bif (zertifiziert durch die SG)
  • Ausbildung zur systemischen Therapeutin für Einzelpersonen, Paare und Familien im INSA (i.A.)

Therapie Ansatz

 

 

Seit 2013 unterstütze ich Familien und ihre Kinder in den verschiedensten Problemlagen Lösungen zu finden und umzusetzen. Mir geht es darum, die Kinder in den Fokus zu rücken und deren Bedürfnisse und Wünsche zu berücksichtigen. In Trennungsfamilien, -prozessen oder Patchwork-Situation entstehen mitunter Dynamiken, die jedes Familienmitglied vor neue Herausforderungen stellt. Dabei schaue ich mit den Familien auf die bisherigen Lösungsversuche und vorzugsweise darauf, wie neue Lösungsmöglichkeiten dazu gewonnen werden können.

 

Ich arbeite auf der Grundlage der emotionsbasierten-systemischen Therapie. Dabei unterstütze ich mit einer neutralen und wertschätzenden Grundhaltung die Familie und die Mitglieder in ihrer Kommunikation sowie in ihrem jeweiligen emotionalen Erleben. Ich gehe von der Selbständigkeit der KlientIn aus und betrachte sie als "Experten in eigener Sache". Eine Haltung, welche die Autonomie der KlientIn bewahrt, geprägt von Akzeptanz, Einfühlungsvermögen, Unvoreingenommenheit und Wertschätzung. Ausgehend von der Annahme, dass jeder Mensch eigene Lösungen entwickeln kann, arbeite ich mit den vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen des Ratsuchenden. Systemische Beratung orientiert sich am Anliegen und an den Wünschen des Klienten. Im Dialog werden Bedingungen gesucht, unter denen der Klient möglichst eigenverantwortlich und selbstorganisiert zu seinen Lösungen und Zielen gelangt.

 

Ein weiterer zentraler Bestandteil meiner beraterischen Begleitung ist es, die beziehungsgestaltende Kraft zwischen den KlientIn herauszuarbeiten. Mit den Methoden und Handlungsmodellen der emotionsbasierten-sytemischen Therapie fokussiere ich auf die menschlichen Beziehungen - gleich ob in der Familie, in der Partnerschaft, in der Gruppe, im Team oder in der Schule, um neue Sichtweisen und Handlungsoptionen zu entwicklen.